Corona-Epidemie

Die Maßnahmen gegen die Verbreitung der Corona-Epidemie bringen es mit sich, in den nächsten Wochen auch alle öffentlichen kirchlichen Veranstaltungen abzusagen – einschließlich der Sonntagsgottesdienste.

Der Greifswalder Dom wird bis auf Weiteres noch täglich von 10 – 16 Uhr geöffnet sein und lädt ein zum individuellen Gebet und zur Andacht.

Sie können telefonische Seelsorge in Anspruch nehmen bei Cordula Ruwe (03834-8538401) oder Pastorin Kempf-Beyrich und Pastor Beyrich (03834-2627).

Die Domgemeinde bemüht sich darum, Einkaufshilfe und Botengänge für Senioren und Hilfsbedürftige zu organisieren. Bitte wenden Sie sich an das Dombüro: 03834-2627 bzw. hgw-dom@pek.de oder an unsere Jugendmitarbeiterin Kassandra Engel zusammen@pek.de oder 0176-41732701.

Im Namen des Kirchengemeinderates
Pastorin Beate Kempf-Beyrich & Pastor Tilman Beyrich
Greifswald, 16.3.2020

Sonne ist nicht abgesagt
Frühling ist nicht abgesagt
Beziehungen sind nicht abgesagt
Liebe ist nicht abgesagt
Lesen ist nicht abgesagt
Musik ist nicht abgesagt
Phantasie ist nicht abgesagt
Freundlichkeit ist nicht abgesagt
Gespräche sind nicht abgesagt
Hoffnung ist nicht abgesagt
Beten ist nicht abgesagt

Glockengeläut

Um jetzt gemeinsam zu beten, müssen wir nicht in einem Raum sein, das können wir auch getrennt zu Hause. Deshalb laden unsere Domglocken dreimal täglich zum Gebet ein: Um 8 Uhr, um 12 Uhr und um 19 Uhr. Wir können dann gemeinsam für die Menschen beten, die erkrankt oder in anderer Weise von dieser Krise betroffen sind. Beim Abendläuten schließen wir uns der Aktion "Licht der Hoffnung" an, bei der Menschen um 19 Uhr eine Kerze ans offene Fenster stellen und zum Glockengeläut für unsere Lieben, unseren Ort, unser Land und unsere Welt beten.

Wer ein festes Gebet haben möchte, könnte zum Morgenläuten z.B. Luthers Morgensegen sprechen (Ev. Gesangbuch 815),

Ich danke dir, mein himmlischer Vater,
durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn,
dass du mich diese Nacht vor allem Schaden und Gefahr
behütet hast, und bitte dich,
du wollest mich diesen Tag auch behüten
vor Sünden und allem Übel, dass dir all mein Tun und Leben gefalle.
Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mir,
dass der böse Feind keine Macht an mir finde. Amen

Mittags: Vater Unser oder Psalm 121 (Ev. GB 749)

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt vom Herrn,
der Himmel und erde gemacht hat
Er wird deinen Fuss nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht.
Siehe, der Hüter Israels schläft und schlummert nicht.
Der Herr behütet dich
der Herr ist dein Schatten über deiner rechten Hand, dass dich des Tages die Sonne nicht steche noch der Mond des Nachts.
Der Herr behüte dich vor allem Übel,
er behüte deine Seele.
Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit. Amen

Abends: Vater Unser oder Luthers Abendsegen (Ev. GB 852):

Ich danke dir mein himmlischer Vater,
durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn,
dass du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast,
und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünde,
wo ich Unrecht getan habe, und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten.
Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände.
dein heiliger Engel sei mit mir,
dass der böse Feind keine Macht an mir finde.