Ab sofort ist der Turmaufstieg wieder möglich!

Luthers Ideen in einer Hörstraße

Was glaubt Ihr? Sind Luthers Erkenntnisse heute noch aktuell? Was hat Luther bewegt, seine Schriften über die Freiheit und Unfreiheit eines Christenmenschen zu schreiben?

Insgesamt 95 SchülerInnen des Evangelischen Schulzentrums Martinschule Greifswald haben sich darüber Gedanken gemacht und die Ergebnisse in Hörspielen, Plastiken und Bildern dargestellt. Alles das könnt Ihr jetzt in einer "Hörstraße" anhören, ansehen und betrachten.
Die Ausstellung dazu kann jeder kostenlos vom 14. Juli bis zum 10. September 2017 im Greifswalder Dom St. Nikolai täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr besuchen.

Viele der Hörspiele und Objekte findet Ihr hier auf der Hörstraßen-internetseite.

Zu jedem Beitrag gibt es die Möglichkeit, Kommentare zu schreiben. Bitte macht davon regen Gebrauch. Wenn Ihr einen eigenen Text zum Thema habt, könnt Ihr uns den ebenfalls schicken.

Sonntag | 23.07.2017 | 10:00

Gottesdienst - 6. So nach Trinitatis

Willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai in Greifswald

Die mittelalterliche Backsteingotikkirche überragt mit ihrem fast 100 Meter hohen Turm die Hansestadt Greifswald. Von seiner Aussichtsgalerie aus hat man einen eindrucksvollen Blick über die Altstadt bis hin zur Insel Rügen.

Mit ihrer ca. 1.200 Menschen zählenden Gemeinde ist St. Nikolai eine typische Innenstadtgemeinde. Das Gemeindegebiet zieht sich wie ein Handtuch quer über das Stadtgebiet - zur einen Seite die Gemeinde St. Jacobi und zur anderen Seite die Gemeinde St. Marien. Die sonntäglichen Gottesdienste im Dom und die vielschichtigen kirchlichen Veranstaltungen ziehen neben der Gemeinde zahlreiche Gäste von außerhalb an.

St. Nikolai ist eine Kirche mit großer Vergangenheit, lebendiger Gegenwart und ein Ort aktueller Kirchenmusik.

Bereits um die Mitte des 13. Jahrhunderts begann man mit dem Kirchenbau und vergrößerte noch während der Bauzeit im 14. Jahrhundert die Hallenkirche zu einer Basilika. 1456 fand in der Kirche die Gründung der Greifswalder Universität statt, heute sind es Immatrikulationsfeiern, akademische Ehrungen und Universitätsgottesdienste.

In der Wendezeit war der Dom St. Nikolai ein Ort, wo Menschen Kraft und Hoffnung für die Umgestaltung der Gesellschaft schöpften.